Informationen zum Kittenkauf

Unsere Maine Coon Kitten werden bei uns geboren und wachsen bei uns auf. In den ersten Wochen sind sie mit ihrer Mutter überwiegend in einem abgetrennten Bereich auf dem Dachboden, um Ruhe für Mama und Babys zu gewährleisten und größtmögliche Sauberkeit zu ermöglichen. Mehrmals täglich wird das Muttertier versorgt und die anderen Katzen dürfen die Kitten kennenlernen. Nachdem die Kitten ihre Wurfbox verlassen und die ersten Schritte gemacht haben, erobern sie nach und nach den Rest der Wohnung. Wir holen sie täglich zu uns nach unten und sobald sie zuverlässig das Katzenklo benutzen und Alle feste Nahrung zu sich nehmen können, ziehe sie runter in das Katzenzimmer. Von hier ist es nur eine Frage von wenigen Tagen, bis die die Katzenklappe verstanden haben und alles auf den Kopf stellen. Somit werden sie früh sozialisiert. Sie haben den Kontakt zu unseren anderen Katzen und erleben unseren Alltag. Wir füttern ausschließlich Getreide- und Zuckerfreies Futter. Um eine flexible Futtergestaltung im neuen Zuhause zu ermöglichen, lernen die Kitten verschiedene Qualitäten an Futter kennen. Grundfutter ist hierbei das Nassfutter von Macs. Dieses gibt es im Wechsel zu dem günstigen Topic und zu teureren Marken wie Granatapet, Leonardo und Catz Finefood. Um einer Rohfütterung im neuen Zuhause nicht im Wege zu stehen gibt es gelegentlich kleine Mengen Rohfleisch.

Unsere Maine Coon Kitten ziehen zwischen der 13. und 16. Lebenswoche aus. Mit ca. der 8. Woche gibt es die erste Impfung gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen. Vier Wochen später folgen die zweite Impfung gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen sowie die Tollwutimpfung und das Setzen des Transponderchips. Wenn Sie ein Liebhaberkitten zu sich nehmen, so geht es mit der 14. Woche zur Kastration, sodass Ihr neues Familienmitglied rundum versorgt mit der 16. Woche ausziehen kann. Ihr neuer Freund bringt ein aktuelles Gesundheitszeugnis und ein großes Starterpaket mit hochwertigem Futter, Spielzeug sowie handgefertigten Überraschungen mit.

Wenn Sie Interesse an einem Kitten für die Zucht haben, können Sie uns gerne kontaktieren. Wenn die Qualität des Kittens stimmt und unsere Ansichten der Zucht übereinstimmen, steht dem nichts im Wege.


Sie möchten sich gerne ein Maine Coon Kitten zulegen? Insgesamt freuen wir Züchter uns immer über Freunde dieser Rasse. Doch ganz unabhängig ob Sie von uns oder von einem anderen Züchter ein Kitten adoptieren möchten, sollten sie ein paar wichtige Dinge beachten:

 

- Maine Coons sind sehr soziale und gesellige Tiere. Sie sollten nicht alleine gehalten werden. Sollten sie bereits eine Katze Zuhause haben, sollte darauf geachtet werden, dass der Charakter des Kitten zu Ihrer Katze passt.

- Kaufen sie nur bei eingetragenen Züchtern mit Stammbaum und Gesundheitsvorsorge der Zuchttiere. Wieso ein Stammbaum? Weil nur so geschaut werden kann das gesunde und passende Linien verpaart werden. Außerdem ist nur eine Maine Coon mit Stammbaum eine reinrassige Maine Coon.

- Schauen Sie sich den Züchter ihres potentiellen neuen Kittens vorab in Ruhe an. So können Sie sehen, dass alle Tiere gesund sind, am Alltag teilhbaben und es können Fragen gestellt werden.

- Geiz ist geil? Nicht bei ihrem neuen Familienmitglied. Sie kaufen ein Auto für 15000,00€, einen Fernseher für 2000,00€ und ein Handy für 800,00€. Wieso dann bei einem Lebewesen "sparen"? Die Kosten entstehen in doppelter Menge anschließend bei Ihrem Tierarzt und Sie Unterstützen das Ausbeuten der Muttertiere.

- Ein guter Züchter gibt NIEMALS ein Kitten vor der 12. Lebenswoche ab.

- Beachten Sie, dass Maine Coons viele Jahre leben. Kaufen Sie sich nur Tiere, wenn Sie auf unbestimmte lange Zeit für Futter und eventuelle, unerwartete Tierarztkosten aufkommen können.

- Maine Coons brauchen regelmäßige Pflege ihres Fells. Dies beinhaltet das Bürsten und unter Umständen auch mal das Waschen einer Katze.

- Wohnen Sie zur Miete? Klären Sie bitte unbedingt vor dem Kittenkauf ab, ob Sie Katzen halten dürfen. Katzen gehören nicht zu den Kleintieren und die Haltung kann vom Vermieter noch immer untersagt werden.